Das 1 x 1 des Immobilienmarketings

Immobilienmarke

Das moderne Immobilienmarketing schafft im ersten Schritt eine Immobilienmarke. Der Immobilienstandort wird somit unverkennbar, er wächst über seine reine Postadresse weit hinaus. Ziel ist das kreative, an Standort und Immobilienkonzept orientierte Branding: Die Wort-/Bildmarke schafft eine visuelle Marke, die viel mehr ist als nur eine Hausnummer. Wichtig ist der Abgleich der kreativen Ideen mit möglicherweise bereits existierenden Marken. Und der Markenname sollte individuell genug sein, um ohne großes Budget eine gute Positionierung in den Google Suchergebnissen zu erreichen.
Zur Entwicklung der Immobilienmarke stellen wir ein Team zusammen mit Marketing Manager, Logodesign, kreativer Texter, Reinzeichnung.

Bauschild

Das Bauschild ist ein wichtiges Element des Vertriebs. Darüber hinaus ist das Bauschild die Visitenkarte der Beteiligten: Projektentwickler, Handwerker, Bauunternehmer, Architekten, Planer, Generalunternehmer und Vertrieb. Entsprechend sollte das Bauschild mit einem schicken, dem Ort und der Projektentwicklung angemessenen Design aufwarten. Das Bauschild – auch als Plane bzw. Banner, je nach individueller Situation – sollte groß sein, 4 x 6 Meter ist in der Regel das Mindestmaß. Auf dem Bauschild wird das Bauprojekt als Rendering dargestellt, also werden professionelle Renderings gebraucht, die im Großformat druckfähig sind. Diese Aufgabe übernehmen häufig Architekturbüros.
Hier besteht das Team aus: Grafiker, Produktion, Statiker, Druckerei, Architekt

Referenz-Bauschild von PR Consulting Frank auf LinkedIn: Klick

Projektwebseite

Das Bauschild hat ein mindestens genauso wichtiges Pendant im Internet: Die Projektwebseite. Der Vertrieb braucht eine sehr gute Internetseite des Immobilienprojekts, damit Interessenten frühzeitig die Möglichkeit der Besichtigung, der Reservierung und letztendlich des Immobilienkaufs haben. Auf der Webseite werden Leads eingesammelt und Sales vorbereitet – es gilt, mit passendem Content die Zielgruppen zu erreichen. Darüber hinaus ist die Webseite eine Referenz des Projektentwicklers und sollte entsprechend auch auf dessen Suchmaschinenoptimierung (SEO) einzahlen. Auf die Webseite des Immobilienprojekts gehören Fotos und Filme.
Wen brauchen wir im Projektteam: Webdesign, Drohnenfotograf, IT-Administrator, Texter, Content Manager

Referenz-Projektwebseite von PR Consulting Frank: hafen-eins-leipzig.de

Onlinemarketing

ImmoScout24, Immowelt, ebay Kleinanzeigen: Das sind in Deutschland die großen Immobilienportale, in die der Makler bzw. der Vertrieb das Immobilienexposé einstellt. Darüber hinaus ermöglicht das moderne Onlinemarketing, Exposés und Links zu Projektwebseiten auf LinkedIn, Facebook, über Google oder in anderen Kanälen an die relevanten Zielgruppen auszuspielen. Über Native Advertising lassen sich besondere Immobilienprojekte auf den Webseiten führender Onlinemedien ausspielen. Insbesondere der Vertrieb hat durch das Internet einige neue Kanäle zur Bewerbung der Immobilienprojekte bei den relevanten Zielgruppen an der Hand.
Wen wir brauchen: Online Marketing Manager, Texter, Übersetzer, Immobilienfotografie

Marketingmaterial

Wird das Immobilienprojekt mit einem Info-Container oder einer Musterwohnung ausgestattet, wird weiteres Marketingmaterial notwendig. Give-aways, Infobroschüren und Flyer für die Interessenten sind ein Muss. Vor Ort können für Interessenten außerdem hochwertige Coffee Table Books ausliegen sowie Imagefilme bzw. Immobilienfilme abgespielt werden. Auch die Laptops oder Tablets der Vertriebsmitarbeiter werden mit Informationsmaterial, Grundrissen, Renderings und Fotos bestückt.
Das Projektteam bildet sich je nach Anforderung der Vertriebsmittel aus: Immobilienfilm-Team, Marketing Manager, Grafiker, Reinzeichnung, Texter, Druckerei, Werbemittel-Produktion

Public Relations

Baustellen erregen Aufmerksamkeit und wecken die Neugier der Nachbarschaft. Hierauf sollte sich die Projektentwicklung nicht nur reaktiv vorbereiten, sondern aktiv mit der Öffentlichkeit kommunizieren. Das mindeste ist der regelmäßige Versand von Pressemitteilungen an die lokalen Medien. Darüber hinaus ist vieles möglich, das hängt stark vom individuellen Bauprojekt und seinen Besonderheiten ab. Häufig werden Journalisten zu Richtfest und Fertigstellung eingeladen, es werden zwischendurch zu interessanten Bauabschnitten Rundgänge über die Baustelle angeboten, Interviews mit Architekt und Projektentwickler werden angeboten.
Das Team besteht aus: PR Manager, Fotograf

Weitere Referenzen von PR Consulting Frank hier in der Übersicht.